NEUROENERGETISCHE KINESIOLOGIE (NEK)

Die Neuroenergetische Kinesiologie wurde vom Australier Hugo Tobar  begründet. NEK ist eine der effektivsten Methoden in der Kinesiologie. Sie integriert alle Aspekte des Menschseins, von Körperstrukturen bis zu seelischen Aspekten.

www.kinstitute.com

 

 

 

Bei NEK und LEAP werden mittels Visualisierung und einem differenzierten Akupunkturpunktesystem körperliche Strukturen vom Gehirn bis zu subzellulären Strukturen kinesiologisch untersucht und ausbalanciert.

 

 

 

Besonders gute Erfolge erlebe ich bei:​​

  • Angstproblemen, insbesondere Panikattacken, Angstzuständen, traumatischen Erlebnissen, Phobien

  • Depressionen, Erschöpfung, Burnout-Syndrom

  • Schulproblemen: Lesen, Rechnen, Prüfungsblockaden, Legasthenie, Dyskalkulie, ADS, ADHS

  • Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Entscheidungsfähigkeit

  • Emotionalen Problemen, wie mangelndes Selbstwertgefühl, Aggressionen, Überforderung

  • Immungeschehen, wie Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Psoriasis

  • Hautproblemen, wie Neurodermitis, Ekzeme

  • Schlafproblemen

  • Koordinationsproblemen, Gleichgewichtsproblemen

  • Lähmungen, Wahrnehmungsstörungen

  • Sucht und Entzug (Zigaretten, Drogen, Kaufzwang, Sucht auch im Zusammen- enhang mit ADHS)

  • Essstörungen, Übergewicht, Untergewicht

  • Ohrproblemen, Hörfähigkeit

  • Augenproblemen, Sehfähigkeit, Leseschwierigkeiten, Kopfschmerzen

  • Männliche und weibliche Sexualstörungen

  • Verschiedene Reflexe

 

 

 

s. unter Resultate

ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN

Resultate

Konzept

Praxis für Kinesiologie
Dr. Marianne Althaus ............................................. Zürich und Otelfingen